Schwachgasbehandlung

Schwachgasbehandlungsanlegen werde für Gasgemische mit einem Heizwert ab ca. 1kW thermisch bis 3,5kW Thermisch eingesetzt.

Sie dienen der sicheren oxydativen Entsorgung nicht mehr brennbarer Gase.

Funktion

Die Gase werden mit Luft gemischt und strömen durch ein auf über 900 Grad C heißes Füllkörperbett. In diesem findet die thermische, flammenlose Oxydation der brennbaren Bestandteile statt. Die entstehende Energie wird vom Füllkörperbett aufgenommen und verringert die erforderliche Heizenergie, die das Bett auf Temperatur hält.

In den meisten Anwendungen kann die Heizung nach dem hochfahren des Prozesses deaktiviert werden. Man spricht dann vom „ autothermen“ Betrieb. Das Offgas entspricht den derzeit gültigen Auflagen der TA-Luft.  

Einsatzbereiche

  • Deponien am ende der Nutzungsdauer ( ersetzen die Gasfackel)
  • Offgasverwertung in Gasaufbereitungsanlagen
  • Gasverwertung in industriellen Produktionsprozessen

Leistungsbereich

Ca. 25 - 1000kW thermisch

Bei Interesse wenden sie sich bitte direkt an Herrn Ing. Heinz Himmel.